Zweiter Titelgewinn im Doppel für Yuan Wan/Chantal Manz

Talente Franziska Schreiner/Annett Kaufmann müssen ihre Titelambitionen verschieben

Yuan Wan (Kolbermoor) verlässt die Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken mit drei Medaillen im Gepäck. Nach Bronze im Einzel sowie Gold im Mixed zusammen mit dem Bad Homburger Cedric Meissner sicherte sich die Nummer 102 der Weltrangliste zusammen mit Chantal Mantz (Langstadt) auch den Titel im Damen-Doppel. Für Mantz war der Triumph ein besonderes Geschenk. Die U21-Europameisterin von 2017 feierte am Finaltag ihren 26. Geburtstag.

Im Endspiel besiegte die seit Jugendzeiten eingespielte Kombination die im D-Zug-Tempo in das Finale eingezogenen Nachwuchshoffnungen Annett Kaufmann (Böblingen) und Franziska Schreiner (Langstadt), die sich zumindest diesmal noch mit Silber begnügen mussten. Wan/Mantz beherrschten das Finale mit 11:8, 11:9 und 11:7. Für das Duo war es nach 2016 bereits der zweite Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Doppel.

Yuan Wan freute sich ungemein über ihre zweiten Titel bei diesen Meisterschaften: “Es fühlt sich total gut an, zweimal innerhalb einer halben Stunde Deutsche Meisterin zu werden.” Chantal Mantz strahlte nach dem Titelgewinn: “Am Geburtstag eine Goldmedaille zu gewinnen ist natürlich super, das macht mich echt glücklich.”

 

Damen-Doppel, Finale

Annett Kaufmann/Franziska Schreiner – Chantal Mantz/Yuan Wan 3:0 (8,9,7)
Halbfinale
Annett Kaufmann/Franziska Schreiner – Tanja Krämer/Sabine Winter 3:0 (2,3,6)
Chantal Mantz/Yuan Wan – Anastasia Bondareva/Sophia Klee 3:1 (6,-5,7,6)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwandte Artikel

Dang Qiu mit Weltklasse-Gala zum ersten Titel

Es war ein würdiger Schlusspunkt der 90. Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken. Mit einer absoluten Weltklassevorstellung entzauberte der Düsseldorfer Dang Qiu im Finale des Herren-Einzel-Wettbewerbs den Titelverteidiger Benedikt Duda mit 11:6, 11:5, 11:4, 3:11 und 117. Für das 25 Jahre alte Penholder-Ass, das nie zuvor das Endspiel erreicht hatte, war es der erste Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Weiterlesen »

Sabine Winter triumphiert erstmals im Damen-Einzel

Die Deutsche Meisterin 2022 heißt Sabine Winter! Nach Finalniederlagen in den Jahren 2012, 2015 und 2016 setzte sich die 29 Jahre alte Schwabhausenerin im vierten Anlauf endlich die Krone des nationalen Damen-Tischtennissports auf. Der Endspielerfolg ist umso wertvoller, da die Kontrahentin nicht stärker hätte sein können. Die Bayerin besiegte die Weltranglistensiebte Yin Han mit 7:11, 11:3, 11:7, 7:11, 11.2 und 12:10.

Weiterlesen »

Doppel Duda/Qiu knackt den Rekord von Roßkopf/Fetzner

Im Einzel-Finale wurden sie später zu Gegnern, im Doppel-Wettbewerb hingegen wurden Benedikt Duda und Dang Qiu gemeinsam ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Das Weltklasse-Duo sicherte sich in Saarbrücken den fünften Titelgewinn in Folge und verdrängt damit in der ewigen Bestenliste der Seriensieger die Ex-Weltmeister Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner, die viermal hintereinander erfolgreich waren, auf Platz zwei

Weiterlesen »