Die Landesmeisterinnen und -meister in der Übersicht

Naomi Pranjkovic gelingt in Bayern das Triple

Der FTTB hatte bereits Mitte Dezember vorgelegt, die übrigen Landesmeisterinnen und -meister wurden am vergangenen Wochenende gekürt. Besonders beeindruckend war in Bayern das Triple von Naomi Pranjkovic. Die 18-jährige Jugend-Nationalspielerin trat mit den Titelgewinnen im Einzel, Doppel (mit Laura Tiefenbrunner) und Mixed (mit Hannes Hörmann) in die Fußstapfen ihrer Mutter Sylvia Pranjkovic, die unter ihrem Mädchennamen Specht 1994 dreimal Gold holte. Das Glück perfekt machte der Einzel-Titel von Naomi Pranjkovics Freund Tom Schweiger, der in einem mitreißenden Herren-Einzel-Finale Routinier Alexander Flemming bezwang. Apropos Familienbande: Im Saarland waren einmal mehr die Geschwister Magdalena und Mathias Hübgen vom 1. FC Saarbrücken-TT nicht zu schlagen.

Die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Nürnberg (25./26. März) werfen ihren Schatten voraus, auch wenn nicht alle Landes-Champions automatisch für die DM qualifiziert sind. So stehen am 4. und 5. Februar noch zwei Regionsmeisterschaften auf dem Programm: die Mitteldeutschen Meisterschaften (TTVSA, SäTTV, TTTV) im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie die Norddeutschen Meisterschaften (BeTTV, TTVB, FTTB, HATTV, TTVMV, TTVSH) in Bremen. Auch die Pfälzer und Saarländer machen noch DM-Startplätze untereinander aus.

Die Landesmeisterinnen und -meister im Einzel 2023

Berliner TTV
Sina Henning (Füchse Berlin) und Jan Mathe (TTC Neukölln)

Bayerischer TTV
Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) und Tom Schweiger (FC Bayern München)

FTT Bremen
Jessica Boy und Julian Janke (beide SV Werder Bremen)

Hamburger TTV
Jennifer Bienert (SC Poppenbüttel) und Kai Enno Kleffel (Oberalster VfW)

Hessischer TTV
Tanja Krämer (TSV Langstadt) und Jens Schabacker (Eintracht Frankfurt)

Pfälzischer TTV
Jasmin Veith (SV Mörsbach) und Felix Köhler (TSG Kaiserslautern)

Sächsischer TTV
Marlene Scheibe (BSC Rapid Chemnitz) und Nick Neumann-Manz (TTC Sachsenring Hohenstein-Ernstthal)

Saarländischer TTB
Magdalena Hübgen und Mathias Hübgen (beide 1. FC Saarbrücken-TT)

Thüringer TTV
Katharina Bondarenko-Getz (SV Schott Jena) und Nico Müller (TTC Zella Mehlis)

TTV Brandenburg
Jenny Kunze (SG Einheit Luckenwalde) und Alexander Grothe (SG Geltow)

TTV Mecklenburg-Vorpommern
Melanie Plötz und Marvin Dietz (beide TSV Rostock)

TTV Niedersachsen
Maja Kloke (ASC Göttingen) und Patrick Decker (TTS Borsum)

TTV Rheinland/Rheinhessen
Johanna Braun (TTC Wirges) und Nicolas Flügel (TG Wallertheim)

TTV Sachsen-Anhalt
Oleksandra Novokhatska (SV Alemania Riestedt) und Dwain Schwarzer (MSV Hettstedt)

TTV Schleswig-Holstein
Laura Schweiz (SV Friedrichsgabe) und Frederik Spreckelsen (TSV Schwarzenbek)

TT Baden-Württemberg
Julia Kaim (SSV Schönmünzach) und Liang Qiu (Sportunion Neckarsulm)

Westdeutscher TTV
Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf) und Tobias Hippler (1. FC Köln)

Bericht: Simone Hinz
Foto: Nils Rack

Verwandte Artikel

Die Landesmeisterinnen und -meister in der Übersicht

Die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Nürnberg (25./26. März) werfen ihren Schatten voraus, auch wenn nicht alle Landes-Champions automatisch für die DM qualifiziert sind. Besonders beeindruckend war in Bayern das Triple von Naomi Pranjkovic. Die 18-jährige Jugend-Nationalspielerin trat mit den Titelgewinnen im Einzel, Doppel (mit Laura Tiefenbrunner) und Mixed (mit Hannes Hörmann) in die Fußstapfen ihrer Mutter Sylvia Pranjkovic.

Weiterlesen »

Jetzt Tickets für Nürnberg 2023 sichern

Nach der erfolgreichen EM in München diesen Sommer wird es für Bayerns Sabine Winter das nächste große Heimspiel. Bei den 91. Nationalen Deutschen Meisterschaften in Nürnberg am 25. und 26. März wird die EM-Bronzemedaillengewinnerin erstmals beim nationalen Prestigeturnier als Titelverteidigerin im Einzel am Start sein. Die mit bislang 20 DM-Medaillen dekorierte Winter, die insgesamt sieben Mal Gold gewann, allein sechs Mal im Doppel, freut sich bereits auf ihren Start in den Kia Metropol Arena.

Weiterlesen »

Nürnberg ruft – Ab sofort läuft der Ticketvorverkauf

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk oder einfach mal wieder Lust auf Live-Tischtennis der Spitzenklasse? Alle Mitglieder der Tischtennis-Fangemeinschaft supporTTer können ab dem heutigen Mittwoch, 11 Uhr, eine Woche lang exklusiv Tickets für die 91. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren am 25. und 26. März in Nürnberg erwerben. Der offizielle Vorverkauf startet unmittelbar im Anschluss ab dem 14. Dezember.

Weiterlesen »

UNSERE PARTNER